Evangelischer Kindergarten, Nürnberg-Gaulnhofen

(als projektverantwortlicher Mitarbeiter bei Niederwöhrmeier + Kief Freie Architekten BDA und Stadtplaner).

Architekt Nürnberg, Architekt Kindergarten, Volker Schmidt Architekten, Architektouren 2015, Klinkerfassade, Ziegelfassade, Sichtmauerwerk, wilder Verband, Kindergarten in den Bäumen, Erweiterung Kinderkrippe
Architekt Nürnberg, Architekt Kindergarten, Architekt Kinderkrippe, Ziegelfassade, Klinkerfassade, Sichtmauerwerk, Flachdach, Volker Schmidt Architekten, Architektouren 2015
Architekt Nürnberg, Architekt Kindergarten, Ziegelfassade, Lärchenholzfassade geölt, Volker Schmidt Architekten, Architekt, Erweiterung Kinderkrippe
Architekt Nürnberg, Architekt Kindergarten, Architekten Kindergarten, Terrasse Thermoesche, Holz-Pfosten-Riegel-Fassade, Klinkermauerwerk, Sichtmauerwerk, Ziefgelfassade, Flachdach, Architekten Nürnberg, Architekt Kinderkrippe
Architekt Kindergarten, Architekt Kinderkrippe, Kindergarten Architektur, Kindergarten Flur, Spielflur, Ziegelfassade, Volker Schmidt Architekt, Birke-Multiplex-Fassade, Pfosten-Riegel-Fassade, Klinkerfassade
Architektur Wickelraum, Wickelkommode Architektur, Nassbereich Kinderkrippe, Sanitärbereich Kindergarten, Architekt Nürnberg, Kindergarten Nürnberg Architektur, Kinderkrippe Nürnberg Architektur

Die kleine evangelische Kirche Worzeldorf mit ihrem Glockenturm wurde in den 60er/70er Jahren zum Kindergarten umgenutzt und in mehrere Bauabschnitten erweitert. Durch Umstrukturierung, Ertüchtigung, Erweiterung und die Ergänzung eines Krippenbereichs sowie eines Nebengebäudes ist nun ein Kindergarten für heutige Anforderungen entstanden.

 

Den Bestand und den Neubau verbindet die äußere Erscheinung der Backsteinarchitektur. Der Glockenturm wurde freigestellt, bleibt als Identifikationspunkt erhalten und schafft eine Reminiszens an die ehemalige Nutzung als Kirche.

Die Mitte am und um den Turm ist Gemeinschaftsbereich mit Eingang, Elternwartebereich, Garderobe und Küche mit Essplätzen. Im Westen befinden sich die im Bestand untergebrachten Gruppenräume des Kindergartens, im Osten ist der Krippenbereich angegliedert. Im Norden schliessen sich die Räume für Personal und Leitung an.

 

Das neue Nebengebäude bildet das eigentliche überdachte Eintrittstor, beherbergt alles im Freibereich Notwendige und schirmt zugleich die südorientierte Krippe zur Friedberger Straße ab.